Reha in Todtmoos

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Reha in Todtmoos3 Wochen Reha und ich wollte unbedingt einen Kurschatten. Aber die Frauen hier waren wegen ihrer Psyche hier oder hatten Krebs. War also nicht wirklich was dabei. Aber ich war zu leicht für meine Länge und hatte deshalb einen Termin bei einer Diätassistentin, weil ich dicker werden sollte.Also klopfte ich an der Tür und wartet das herein ab, trat ein und mir wären fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Eine Frau Ü 50 und wie sich rausstellte war sie sogar über 60 Jahre alt und hatte nicht mehr lange bis zur Rente. Außerdem war sie nicht das was ich erwartete, eine schlanke Frau – nein das war sie nicht. Sie hatte auch Ü 100 – also mindestens 100kg. Trotzdem war der Körper sehr angenehm proportioniert. Dicke schwere Brüste, ein verdammt geiler breiter Arsch und richtig mächtige Schenkel.Optisch ein wahrer Genuss mit einem sehr schönem Gesicht und es sah so aus, als würde sie nur den weißen Kittel über ihrer Unterwäsche tragen. Gott sei Dank hatte ich eine Jeans und nicht meine Trainingshose an, sonst wäre ihr meine Beule sofort aufgefallen. Der Kittel spannte über ihren dicken Titten und ich konnte einen schönen weißen Spitzen-BH erkennen und sie trug Nylon mit Schuhen die einen leichten Absatz hatten. Mal was anderes als diese ganzen Birkenstock Weiber.Sie wog mich und berührte mich dabei mit ihren Mega-Titten und streichelte mir über die Schulter. Nachdem wir einen Fress-Plan ausgearbeitet hatten, vereinbarten wir den nächsten Termin in 2 Tagen.Als ich sie besuchte, hatte sie das gleiche an wie vor 2 Tagen – aber ein Knopf oben und ein Knopf unten war geöffnet. Ich stellte mich als erstes karaman escort wieder auf die Waage und sie berührte mich wieder mit ihren Titten – wie ich es mich vorgestellt habe. Dann stellte sie die Waage neu ein und bückte sich weit nach vorne, so dass ich tief in den Ausschnitt schauen konnte. Es war ein Bild, das mir das Blut in den Schwanz fahren ließ. Sie hat es wohl bemerkt, denn dies Mal trug ich eine Trainingshose und sie ließ sich aber nichts anmerken, obwohl die Beule deutlich zu erkennen war.Dann setzen wir uns an ihren Schreibtisch und ich glaube sie ließ den Kuli mit Absicht fallen. Er rollte bis vor meine Füße und sie bat mich ihn ihr zu geben. Ich bückte mich also unter den Schreibtisch und mir fielen die Augen aus dem Kopf. Was ich sah, hatte ich mir so nicht ausgemalt. Ihre Beine waren weit gespreizt und sie trug eine Strumpfhose. Das war aber nicht alles, sie hat scheinbar fein sauber den Zwickel entfernt und trug keinen Slip. Ich sah eine fantastische nasse Muschi. Lange raushängende innere Schamlippen und der Knuppel in der Mitte versprach einen schönen großen Kitzler.Ich liebe Muschis die so schön fleischig sind, so dass man die Schamlippen richtig einsaugen kann und den Kitzler fast blasen kann. Und wenn man die Schamlippen nach rechts und links legt, sieht es aus wie ein Schmetterling. Eine Schmetterlingspflaume – geil dachte ich nur und merkte wie mir der Speichel vor Geilheit im Mund zusammen lief.Die Frage, ob ich sie gerne lecken möchte konnte ich nur mit einem schwachen Ja beantworten, sonst wäre mir der Sabber aus dem Mund gelaufen. Ich krabbelte auf allen escort karaman vieren zu ihr unter dem Schreibtisch und sie zog sich den Kittel nach oben. Mach dir keine Gedanken, du bist mein letzter Termin und wir haben alle Zeit der Welt. Ich genoss ihren Geruch der Geilheit und fing an, um die Schamlippen mit meiner Zunge zu lecken. Sie stöhnte schon bei dieser zarten Berührung und ich sagte diese geilen starken Schamlippen mit meinen Mund auf um genüsslich daran zu saugen.Es schien ihr sehr zu gefallen, denn sie stöhnte heftiger und holte ihre Brüste heraus, die ich von unten, weil sie so schön hingen packen konnte. Ich knetete sie kräftig und sie bat mich an den Nippeln, die bestimmt einen cm lang waren und sehr kräftig, zu ziehen. Das tat ich und sie wurde immer unruhiger auf ihren Stuhl und es konnte nicht mehr lange dauern bis sie kommt. Also fing ich an ihren Kitzler mit meiner Zunge zu massieren und ihn immer wieder einzusaugen. Dabei steckte ich ihr zwei Finger in die Pflaume und den Daumen in den Po. Das brachte sie zu einem nicht endenden Orgasmus und zu meiner Freude, spritzte sie dabei richtig ab und ich leckte und trank ihren geilen Muschisaft, bis nichts mehr kam und ihre Zuckungen abebbten.Das war so gut, dass es mir fast selbst ohne ihr Zutun gekommen wäre. Knüppel hart stand mein Schwanz und wollte nun geblasen werden. Ich stand auf und stellte mich neben sie, so dass sie meinen Schwanz direkt vor ihren Mund hatte. Ich knetete ihre mächtigen Eutertitten und zwirbelte die Warzen zwischen Daumen und Zeigefinger und zog die dicken Titten immer wieder an den Nippel nach oben karaman escort bayan – das gefiel ihr scheinbar sehr gut.Sie nahm meinen Schwanz in die Hand und saugte an der Eichel und umkreiste sie mit der Zunge. Dann ließ sie ihn los und sagte, ich habe eine echte Mundvotze – Du kannst mich also richtig in den Mund ficken – ich nehme ihn auch ganz auf und will deine Sahne ganz tief hinten rein. Das musste sie mir nicht zweimal sagen. Ich stecke ihr meinen Pimmel in den Mund und begann sie in den Mund zu ficken. Es war ein herrliches Gefühl in tief reinzustecken und ihn auch tief in ihr zu lassen. Sie musste nicht mal würgen, sonder verschlang das harte Teil. Es dauerte auch nicht lange, vielleicht 10 Stöße und ich gab ihr eine riesen Landung bester Sahne tief in den Rachen. Das gefiel ihr so gut, das sie sofort wieder klitsche nass zwischen Ihren Beinen war.Ich hatte schon etwas länger keine Frau mehr und sie brauchte nur etwas weiter zu blasen, bis mein Schwanz wieder richtig hart war. Sie meinte nur, oh ein potentes Kerlchen, dann können wir ja gleich weiter machen. Sie kniete sich rücklings auf ihren Stuhl und hielt mir ihren Mega geilen Po Nylon umspannt hin. Ich sah wie der Saft schon aus ihrer Muschi lief und drang ohne Probleme tief in sie ein und packte Ihre Euter und begann kräftig in sie rein zu stoßen. Sie quittierte das mit einem lauten Stöhnen und bat mich immer schön tief zu stoßen, was ich natürlich tat. Sie spielte dabei an ihrem Kitzler und ich zog wieder an ihren geilen harten fetten Nippel. Wir brauchten nicht lange, bis wir gemeinsam kamen und sie die zweite Ladung in ihre Muschi bekam. Ich blieb lange in ihr, bis mein Schwanz kleiner wurde und langsam aus der Muschi rutschte. Sie leckte ihn noch sauber und ich tat es mit Ihrer Muschi ebenfalls. Danach sahen wir uns in den 3 Wochen alle 2 Tage und danach leider nie wieder.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın