Doreen 10.Teil

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Doreen 10.Teil”Hast du verstanden, Nuttenfotze?””Ja.””Wenn wir allein sind, Eutersau, antworte in Zukunft mit ‘Ja, Herr’!”, herrschte er sie an.”Ja Herr.””Sprich laut und deutlich, Milchdrüsenschwein!””Ja … Herr”. Die “Eutersau” und das “Milchdrüsenschwein” irritierten sie sichtlich. Stumm starrte er sie an, wiederum minutenlang. “So ist es brav, Zitzensau!”.So hart war sein Tonfall, dass sie erschrocken den Mund schloss.”Arme im Nacken verschränken!”Wieder starrte er sie an, eine endlos erscheinende Zeitspanne lang. Etwa 3 Meter stand sie entfernt; mit immer ängstlicherem Gesichtsausdruck.Ruckartig erhob er sich, ging auf sie zu, griff in ihre Bluse, die zwar schon aufgeknöpft war, aber ihre Brüste noch immer bedeckte. Er holte ihre rechte Brust brutal aus der Bluse heraus. Sie stöhnte leicht, sagte aber nichts. Die ganze Zeit über hatte er seine Augen in jene von Doreen gebohrt.In einer Geste der Verlegenheit hatte diese ihre Lippen geöffnet, hielt aber mit größter Beherrschung den eiskalten Strahl seiner Blicke noch aus.Er drehte sich um, ging zum Stuhl zurück. Als seine Augen sie wieder fixierten, betrachtete sie gerade ängstlich-erschrocken ihre aus der Bluse heraushängende rechte Brust.”Bluse ausziehen, Sklavensau!”Ohne das mindeste Zögern folgte sie seinem Befehl.Offenbar hatte sie Anderes erwartet.Doch las sie in seinen Augen die Drohung und zitterte leicht.Wieder verrannen lange Minuten.Quälend langsam schlich die Zeit dahin.Keine Worte durfte sie sagen während seine Blicke genüsslich ihr Gesicht und ihre nun sichtbare eine Brust abgriffen und für sie immer unheimlicher wurden.”Anderes Euter anfassen und beide Brüste massieren!” Sogar sein barscher Befehl hatte etwas Erlösendes: wenigstens Worte nach dem grausamen Schweigen.Schnell nahm sie auch noch ihre linke Brust und knetete beflissen die beiden schlaff hängenden mittelgroßen Milchsäcke.Dann drückte Herr Müller ihren Kopf nach unten und sagte ihr, dass sie seinen Schwanz schön blasen soll.Doreen nahm den Schwanz von ihm in den Mund.„Nimm ihn schön tief und fest in den Mund!” sagte ihr Bernhard.Doreen blies seinen Schwanz dann schön tief und fest, sabberte dabei mächtig und ich merkte wie sie auch dabei geil wurde. Ich wollte wieder zum Kind.Bernhard hatte mich aber bemerkt.Er forderte mich auf zu bleiben.Bernhard legte sich hin und meine Frau blies ihm weiter.„Du leckst jetzt ihren Arsch schön feucht, aber nicht die Muschi, sie gehört mir, die werde ich gleich schön selber lecken” sagte er mir.Ich ging hinter Doreen und fing an ihren Arsch zu lecken, dabei drückte karabük escort sie meinen Kopf fester an ihren Po. Das machte mich natürlich auch geil und am liebsten würde ich jetzt meinen Schwanz da reinstecken, aber dann zog Bernhard sie zu sich und leckte ihre Muschi.Doreen hatte ihren Augen geschlossen und genoss es wie er sie leckte, dabei massierte sie sich ihre Titten. Ich schaute auf den Schwanz von Herrn Müller.Der war richtig hart und dick und kurze Zeit später setzte sich Doreen auf ihn und brachte einen Seufzer aus sich heraus.„… ohhhh jaaaaaa das habe ich gebraucht, ohhh ist das schön wieder diesen geilen richtigen Schwanz in der Muschi zu haben!”Dann drehte sie ihren Kopf zu mir uns beschimpfte mich.„Du Looser, siehst du was ein richtiger Schwanz ist, ich musste jahrelang mit deinem Winzling auskommen der nichts zu gebrauchen ist!”„…. jaa jaaaaa gibs mir gibs mir, stoß mich fick mich, jaaaa ist das gut, ohhhh jaaaaa ist das geil, du fickst mich viel viel besser als mein Mann es je gekonnt hat…!”Plötzlich unterbrach Bernhard dieses Ficken.„Willst du noch ein Kind von mir Schlampe?”„Ja, bitte, aber hören sie nicht auf!”„Bitte?”, fragte Herr Müller ärgerlich.„Bitte hören sie nicht auf mein Herr!”, kam sofort von Doreen.Sofort fing Bernhard wieder an sie zu stossen.Doreen war auf dem Weg, seine ihm hündisch hörige Hure zu werden.Was würde ich denn sein, fragte ich mich?Ein Fotzenlecker?Sie bekam zwei Orgasmen, bevor er schwer zu atmen anfing. „Nun kriegst du meinen Samen und du wirst mein zweites Baby austragen!”Er presste ihr seinen Schwanz tief auf den Muttermund und füllte ihren ungeschützten Bauch mit seiner dicken, schleimigen Soße. Ich wusste, wie leicht sie schwanger geworden war und mir war auch klar, dass sie an diesem Wochenende wieder schwanger werden würde. Als er seinen halbsteifen Schwanz aus ihr heraus zog, floss das Sperma aus ihrer gedehnte Pussy. Es rollte über ihren Hintern und machte eine große Pfütze auf dem Boden.„Gut, jetzt will ich einen Wein mit euch trinken!”Sie ging in die Küche und sein Sperma rann ihr an den Innenschenkeln herunter. „Gut, du scheinst zu mögen, was du siehst, aber das war erst der Anfang. Sie wird wohl kaum noch in der Lage sein zu laufen, wenn ich mit ihr fertig bin und ich bin sicher, sie wird mein Baby in ihrer Gebärmutter haben, bevor ich gehe.”„Es ist eine niedliche Hure, die du geheiratet hast, gemacht zum Züchten, breit in den Hüften, so dass sie gut ein Kind austragen kann.”Doreen kam zurück mit dem Wein, goss Bernhard ein Glas ein und auch für uns.Ich escort karabük sah auf ihre Schenkel; sie hatte sich ein wenig sauber gemacht, bevor sie wieder zurück kam. Bernhards Schwanz war wieder hart.„Doreen, pfähle dich selbst auf meinem Schwanz und sitze eine Weile darauf, während wir unseren Wein trinken.”Doreen schaute mich mit einem verführerischen Lächeln an und stieg über den riesigen Schwanz.Langsam führte sie seinen großen Schwanz an die richtige Stelle und stülpte ihre Pussy dann über ihn. Ihre Augen zeigten Weißes, als das große Monster in ihrem Bauch verschwand.„Oooooooh Bernhard, er ist so groß, oooooooh!”„Ja, er ist besser als der deines Mannes!”Er schaute mich mit einem spöttischen Blick an, sehr zufrieden mit sich selbst und gab ihr einen harten Stoß mit dem Monster und sie stöhnte.„Oooooooh ja, dein Schwanz ist so gut, ich habe ihn so vermisst, oooooooh.”Sie saß da auf seinem Schoß, gepfählt von dem Monsterschwanz während wir Wein tranken.Dann, als sie ihn getrunken hatten, sprach Herr Müller sie wieder an.„Nun nimm einen richtigen Ritt, Hure. Wenn du es gut machst, werde ich dich wieder mit meinem Sperma füllen.”Meine liebe Ehefrau ritt nun auf seinem großen Schwanz vor meinen Augen.Ihre Augen waren geschlossen und sie gab keuchende Laute von sich.„Es ist eine richtig geile Hure, die du geheiratet hast und ich bin derjenige der sie wieder dick macht Paul.” Ich wurde knallrot im Gesicht.„Sie wird niemals mehr in der Lage sein, deinen kleinen Lümmel zu spüren.”Er griff sie an den Hüften und verstärkte ihre Bewegungen, drückte sie höher hoch und presste sie härter über sein großen Schaft. Es war ein furchtbar geiler Anblick, aber die Nadeln stachen immer tiefer in meine Brust.Was ist, wenn das wahr wird, dass sie nicht länger meinen Schwanz in ihrer Fotze fühlen will und kann.Ich wusste, dass es nicht stimmte.Frauen wurden nach der Geburt wieder ganz normal in ihren Fotzen.Sie konnten höchstens Probleme mit einem Dammriss bekommen.Das war aber bei Doreen nicht passiert.Aber sein Spott ärgerte mich und er tat mir weh. Gleichzeitig erregte es mich auf eine seltsame Weise und mein Schwanz wollte aus seinem Käfig heraus. Allerdings war für mich keine Erleichterung in Sicht, nur spöttische Worte und tiefere Erniedrigung.Doreen stöhnte und wimmerte und plötzlich kam sie in einem heftigen Orgasmus. Sie war erfasst von seiner Leidenschaft als er einen Moment später stöhnte.„Nimm das, Hure, es kommt jetzt, ohh ja!”Er atmete schwer als er sie mit seinem Sperma abfüllte. Dann sagte er, sie solle sich auf karabük escort bayan den Tisch direkt vor mir knien und ihre Beine spreizen. Ich hatte einen sehr guten Blick auf ihre Pussy und konnte sein weißes, cremiges Sperma aus ihr fließen sehen. Eine große Pfütze bildete sich auf dem Esstisch. Als nichts mehr kam, befahl er mir den Tisch sauber zu lecken.„Du hast gesehen, wie sie meinen Schwanz gelutscht hat. Du ha
st gesehen, wie ich ihre Titten gefickt hat. Du hast gesehen, wie ich die Muschi deiner Frau gefickt habe?“, meinte er dann zu mir.Sie ritt auf ihm, ging vor ihm auf alle Viere. Die beiden trieben es sogar, ziemlich romantisch, in der Missionarsstellung, so mit Küssen und langsamen Stößen. Mein Frau erreichte mehrere Male einen Höhepunkt und ihr Körper zuckte dabei immer unkontrollierter. Du hast gesehen, wie deine Frau mit einen anderen Mann gefickt hat, wie es ein guter Ehemann sollte, und jede Sekunde war unglaublich aufregend.Weil sie dich liebt, gibt dir deine Frau immer einen besonderen Leckerbissen, nachdem ihr Lover euch verlassen hat. Manchmal lässt sie dich Sie sauber lecken. Manchmal demütigt sie dein kleines Schwänzchen.Heute verwöhnt sie dich mit einem leckeren Sperma-Snack und du leckst alles auf wie ein guter Junge.Als er sich seinem Orgasmus näherte, sagte deine Frau ihrem Geliebten, er solle herausziehen und auf ihre Titten spritzen. Du hast zugesehen, wie sein großer Schwanz aus ihrer nassen, zufriedenen Muschi rutscht und er sich über ihre Brust gebeugt hat. Deine Frau ergriff die pralle Stange und streichelte sie eifrig, während sie ihn anbettelte, seine Ladung auf ihre Brüste zu schießen. „Komm auf meine Titten, Baby. Spritzen auf meine dicken Titten, damit mein Cuckold es sauber lecken kann. Gib ihm eine schöne, große Ladung.“Du wusstest, was als nächstes kommen würde, als du sahst, wie die dicken Samenschüsse auf den Brüsten deiner Frau landeten. Als der Besitzer des großen Schwanzes aufstand, winkte dich deine Frau herüber und mit einem Lächeln auf deinem Gesicht und einer unscheinbaren Erektion zwischen deinen Beinen bist du zu deiner Frau gekrochen. „Reinige meine Titten! Lecke jeden Tropfen seines starken Samens auf und achte darauf, dass du alles schluckst. “Du bist nicht der Typ, der nein sagt, also hast du eifrig seinen ganzen heißen Samen von den schönen Brüsten deiner Frau geleckt. Du hast an ihren Nippeln gelutscht, du hast im Tal zwischen ihren Hügeln geleckt und du hast ihr Stöhnen gehört, als du es getan hast. Sie zog deinen Kopf enger an sich, drückte dich enger an ihre Brust und genoss das Gefühl der Zunge ihres Mannes, um sicherzustellen, dass kein Tropfen von dem Sperma ihres Lovers übrig war. “Guter Junge”, sagte sie. „Küss mich.“ Der Kuss zwischen euch beiden war der schönste Moment eines Abends voller Gaumenfreuden.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın