1. Einladung zum Nachtessen der neuen Bekanntschaf

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

1. Einladung zum Nachtessen der neuen BekanntschafNun kam die neue Bekanntschaft zum ersten Mal zu mir nach Hause.Ich wusste klar ich wollte, aber wollte sie das auch so. Wie ich mitbekommen hatte, war sie kein Kind von Traurigkeit und in den 5 Jahren seit der Scheidung doch ein paar Schwänze drin gehabt. Zudem war sie mit ihren 45 Jahren und dem sportlichen, aber doch mit schönen weiblichen Rundungen, und dem erfrischenden Lachen eine sehr gute Partie.Mein Nachtessen bestand nur aus kalten Sachen, wegen der Hitze und auch damit ich jede Sekunde ihr widmen konnte. Zudem wollte ich ihr ja die Wärme dann persönlich übermitteln, am liebsten mit meinem Harten tief in ihren heissen Body rein.Die Begrüssung war schon herzlich und schon plauderten wir gemütlich beim kalten Essen, wobei ich immer wieder ihre heissen und weiblichen, aber festen Brüste bestaunen musste. Sie merkte das mit der Zeit auch und tat definitiv nichts dagegen, eher schon drückte sie die beiden noch mehr nach vorne. Aus diesen Zeichen schliess ich bald daraus dass sie nicht nur zum Essen kam, sondern auch noch eine heisse Nachspeise wollte.Irgendwann kam der Punkt der Entscheidung, wir waren auf dem Balkon, das Wetter hatte noch nicht richtig abgekühlt und so fragte ich sie, ob sie sich nicht auf den Liegestuhl legen wolle. Ihr Blick war erst fragend, dann überlegend und später wissend, also legte sie sich mit dem Bauch auf den Lieger. Sie trug eine leichte Bluse und einen fast knie langen Rock, zeigte also doch schon Haut. Ich trug ein Tischi und ein Paar kurze Hosen, da sie meine sportlichen Beine sicher gerne anschauen würde.Kurz den Rücken und Hintern anschauend fing ich an sie von den Schultern an zu streicheln, glitt über den Rücken nach unten, fing an den festen Hintern leicht zu drücken und glitt ganz nach unten zu dem Füssen. Dort zog ich die Schuhe aus, streichelte feiner und fing an die Beine zu küssen. So glitt ich langsam hinauf, berührte fein die Innenseiten der Beine und glitt langsam zu ihrem Heiligtum vor. Schob langsam den Rock nach oben, entdeckte das 3 Mal nichts von einem Slip und dafür den geilen Hintern. Der wurde nun ausgiebig geküsst und gestreichelt, aber ihre geile Spalte liess ich noch sein. Somit ging ich zum Rücken, zog langsam alles aus, bearbeitete die ganze Pracht die ich mersin escort sah. Nun griffen meine Hände unter sie, glitten unter die Brüste und endlich hatte ich diese beiden Lustbomber in den Händen.So sass ich nun auf ihr, glitt nach unten und griff nun zielstrebig ihre Muschi an. Zog den Slip aus, drückte die Beine auseinander und sah erst mal richtig ihr Poloch und den einen Teil von der Muschi. Deshalb drehte ich sie auf den Rücken und sah erstmals richtig die Muschi. Sie war schön gleichmässig und eher zart, hatte ein schön gestutztes Haardreieck oben und sonst blank wie bei einer jungen Jungfrau. ;)Nun ging ich richtig auf sie los und leckte und fingerte diese geile enge Muschi intensiv, ich wollte sie zum Orgasmus bringen. Das beste war auch noch, sie liess mich gewähren und legte den Kopf nach hinten um noch mehr zu geniessen. Ich genoss diese saftige Spalte unter mir, gab alles um sie zu einem geilen Orgasmus zu bringen und zog mir nebenbei noch die restlichen Kleider aus, man weiss ja nie…Irgendwann nach ein paar Minuten wurden ihre Zuckungen heftiger, der Atem auch und schon bald ergoss sie sich in einem heftigen Orgasmus.So wie ich war, liess ich die Zuckungen ausklingen und wartete dass sie bald wieder zu Sinnen kam. Dieser Moment würde bald kommen, aber schon lag ich auf ihr, schob ihr meinen harten Schwanz in die gedehnte Muschi und fing an sie zu ficken….Herrlich geil diese reife und erfahrene Frau zu vögeln, so trieb ich meinen Schwanz immer wieder tief in sie und wollte gar nicht warten sondern nur noch besamen. Nun noch ein paar Mal tief hinein ficken und schon spritze mein Sperma hinein in die geile Frau. Mein Stöhnen übertönte ihre Lustlaute und so blieben wir eine Weile aufeinander liegen bis wir wieder klar denken konnten.Da es immer noch fast 30 Grad waren, schwitzten wir wie Schweine und so meinte sie nur, dass sie gerne in die Badewanne möchte. Natürlich liess ich sie gehen und schaute auch eine Weile bei ihrem Dösen zu. Nachdem sie draussen war, stieg ich auch schnell rein und machte mich etwas sauber für sie.Nach meiner Rückkehr ins Schlafzimmer lag sie auf der Seite auf dem Bett und so legte ich mich einfach hinter sie. Ich drückte mich an diesen heissen Körper und fing wieder an sie zu streicheln. Sie schnurrte wie eine süsse Katze und liess sich schon wieder einfach gehen.Mit meinen Händen an ihren harten Nippeln, dem glatten Bauch und die Finger ihn der feuchten Muschi hatte sie auch nichts zu klagen. Somit wurde es für sie immer besser und mit meinen geilen Worten in ihren Ohren kam sie gleich nochmals zu einem Orgasmus, aber diesmal schrie sie ihn mit heftigem Schreien aus sich.Da mein Kleiner sich in einen grossen verwandelt hatte drückte er ihr von hinten zischen die Arschbacken. Somit wusste sie genau was bei mir los ist und so drehte sie mich bald auf den Rücken. Nun griff sie meinen Schwanz, führte ihn in ihren Mund ein und gab mir einen geilen Blowjob.Mit den Finger an meinen Eiern, einer Hand am Schwanz und ihrem Mund um meine Eichel gab sie alles um mir den letzten Samen aus meinem Schwanz zu saugen. Sie war ein richtiger Profil bei Blasen und wusste sehr gut wie man Männer behandelte. Nicht einfach wixen und den Saft raus holen, sondern immer wieder auf geilen und wieder fallen lassen, dann wieder blasen bis kurz vor dem Schiessen und dann gleich die Eier abklemmen. Oh ja, die geile Dame konnte blasen und zeugte von sehr grosser Erfahrung.Ich war schon kurz vor dem Verzweifeln und da machte sie den Golden Schuss und saugte mir wirklich den allerletzten Tropfen Sperma aus den Eiern. Und ich dachte schon nun ist fertig, da gab sie nochmals alles und nahm den Schwanz nochmals tief in den Mund und saugte mir noch das Hirn aus dem Kopf….Ja und auch das Beste geht mal zu Ende und so schliefen wir Arm in Arm ein.Aber der nächste Morgen ging gleich weiter wie am Abend aufgehört und kaum war ich richtig wach, so hing sie schon wieder an meinem Schwanz. Sie nukelte ihn wieder fachgerecht zu voller Grösse, nur um mich dann auf den Rücken zu legen. Aha, sie wollte einen Morgenritt machen und für den spielte ich noch so gerne den Hengst.Sie legte sich auch voll ins Zeug, legte den Kopf nach hinten und gab sich voll und ganz den Gefühlen hin. Sie bewegte die Hüften perfekt mit einem schönen Rhythmus, schaukelte dazu die festen Titen und sie vergass mich ganz unter sich. Sie wollte sich die eigene Lust holen und da war ich nur der Schwanz unter ihr den sie reiten wollte.Bald schon erhöhte sie das Tempo, rieb ihre Warzen etwas, mersin escort bayan fingerte auch noch an der Clit rum und ihr Atmen kündigte an was folgen würde. So gab sie mir nochmals die Peitsche, setzte auf den Zielsprint an und erhöhte ihr Tempo so aus den Hüften dass ich sie halten musste, damit sie nicht abgeworfen wurde. Aber dann beim Zieldurchlauf schrie sie ihre Lust so in die Welt hinaus, dass sicher meine geile Nachbarin 2 Stöcke unter mir wach geworden ist… ;)So liess sie sich auf mich fallen, flüsterte mir leise Danke ins Ohr und sie habe den Ritt auf mir genossen. So liess ich sie etwas zur Ruhe kommen und als sie wieder zu sich gekommen war, wollte ich noch ein Sprungreiten machen. Deshalb legte ich sie auf den Rücken und fickte sie mit einen harten Stoss tief in die gedehnte nasse Muschi hinein.Überrascht schrie sie erst mal auf, aber dies legte sich schnell mit meinen regelmässigen Fickstössen. Bald schon legte sie die Beine um mich um den Schwanz noch tiefer in sich zu drücken und mich noch enger an ihr zu haben. Weil ich vorher schon länger in der Lusthöhle drin war, wollte ich sie nur noch besamen und gab ihr alles was ich konnte. Schnelle harte Ficks gab ich ihr und es gab laute Geräusche wenn ich auf ihre Hüften aufschlug, aber ihre weiblichen Kurven nahmen das locker auf.So dauerte es nicht lange und ich pumpte mit geilen Zuckun
gen das Sperma in die Muschi rein. Geil wie immer wenn das Sperma in das Heiligtum der Frau fliesst und sie es dankbar aufnimmt. Der Vorteil von einem gewissen Alter, wenn der Schwanz noch perfekt steht, das Sperma fliesst, die Muschis immer geiler werden und auf KInder nicht mehr aufgepasst werden muss.Nun aber war Zeit für das Frühstück, welches wir gleich nackt und stehend in der Küche nahmen. Natürlich konnten wir immer noch nicht von uns lassen und wurde das eine oder andere eben zweckentfremdet.So leckte in den Honig von ihren Nippeln ab, sie gab Orangensaft über meinen Schwanz und leckte ihn ab. Nachher drückte ich ihr 2 kleine Tomaten in die Muschi rein, welche sie wieder rauspresste. (natürlich ass ich die gleich auf… 🙂 )Der Genuss bei dem Frühstück war auf allen Seiten und weil volle Mägen erst mal ruhig sein sollten, gingen wir gleich wieder ins Bett.Was wir dann nochmals 2 Stunden dort machten war def. nicht schlafen, eher etwas dösen mit Fickpausen oder Ficken mit Dösen dazwischen. Jedenfalls war es fast Mittag als sie wieder ging, aber es hat es keiner von uns bereut dass wir das Nachtessen leicht verlängert haben.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Yorum yapın